Freitag, 24. März 2017
Wo bin ich? -> Tagungen / Frühjahrstagung 2017

Einladung zur Frühjahrstagung des dbv in Erfurt vom
31.03.-02.04.2017


„Ökumenische Reformation“

Von der „Freiheit eines Christenmenschen“ zur Befreiung aus ungerechten Verhältnissen


2017 ist das Jahr des Reformationsjubiläums. Die Reformatoren Jan Hus, Martin Luther und Johannes Calvin verstanden Freiheit nicht nur religiös, sondern auch ökonomisch als Befreiung von der Macht des Geldes und übten Kritik am Frühkapitalismus und an ungerechten Verhältnissen. So fragen die Referenten – ausgehend von Gedanken dieser drei Reformatoren – nach Veränderungsmöglichkeiten heutiger ungerechter Verhältnisse, nach gesellschaftspolitischer Verantwortung gegenüber den Opfern der heutigen globalen Wirtschaftsordnung sowie nach Möglichkeiten von Solidarität mit den Armen in den Entwicklungsländern. In diesem Sinne ist die Rezeption der Reformation in heutigen Krisensituationen der Ausbeutung von Menschen und Welt eine ökumenische Angelegenheit im gemeinsamen Bemühen um eine gerechtere und solidarischere Gesellschaft.

Zur Einordnung von Solidarität oder sozialer Gerechtigkeit werden Bonhoeffers ethische Schlussfolgerungen aus Luthers Rechtfertigungslehre vorgestellt. Hus Wirkungsgeschichte umfasst u. a. das Spektrum des Reformators, Freiheitskämpfers und Kritikers des Reichtums der Kirche. Im Fokus der Tagung steht die Übertragung der Anliegen der Reformatoren Hus, Luther und Calvin auf gegenwärtige, konkrete gesellschaftlich-wirtschaftliche Problemfelder. Zur Vertiefung des Problembewusstseins sind Diskussionsrunden mit den Referenten sowie Gruppenarbeit vorgesehen.

Dr. Detlef Bald, Vorsitzender des dbv
detlef.bald(at)gmx(dot)net


Beate Schutte, Tagungsvorbereitung
Beateschutte(at)biomail(dot)de