Aktuelles

Unter der Rubrik "Aktuelles" informieren wir die Leserinnen und Leser unserer Webseite über wichtige Mitteilungen und Themen der Gegenwart, die mit unserem Vereinsleben in Zusammenhang stehen. Dazu gehört das Bekanntmachen mit literarischen Neuerscheinungen, die Sie über das Büro des dbv beziehen können, wie z. B. das neue Buch von Bernd Vogel: "Alle Angst der Zukunft überwunden …". Ältere Ausgaben finden Sie unter der Rubrik Bücher.

Aktuelle Kurzinformationen

  • Die Frühjahrsstagung muss wegen der durch das Coronavirus verursachten Krise auf das Frühjahr 2021 verschoben werden.
  • Die Mitgliederversammlung wird auf den 18. September 2020 zu Beginn der Herbsttagung 2020 in Eisenach verschoben.
  • In den Regionalgruppen finden wegen Coronavirus-Krise zur Zeit keine Veranstaltungen statt.
  • Mit Erlaubnis unseres Mitglieds Pfr. i. R. Christian Horn, Schwäbisch Hall, veröffentlichen wir den Text seiner Predigt zum Todestag von Dietrich Bonhoeffer, die er am Palmsonntag im Gottesdienst der Ev. Dietrich-Bonhoeffer Gemeinde Stuttgart-Weilimdorf halten wollte.

Kooperation mit EURE FORMATION

Neu ist, dass der Dietrich-Bonhoeffer-Verein jetzt mit EURE FORMATION / Stuttgart zur Aufführung des musikalischen Theaterstücks "Bonhoeffer_Der mit dem Lied" kooperiert. Die Premiere des 70-minütigen Stücks fand begeisterte Aufnahme in zwei Vorstellungen beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund 2019. Es eignet sich für Jugendliche ab 16 Jahren, speziell für Schulklassen ab Jahrgang 10, sowie für Erwachsene. Anhand der Freundschaft von "Eberhard" (Bethge) und "Dietrich" (Bonhoeffer) wird Bonhoeffers Leben von der Kindheit bis zum Tod in Flossenbürg thematisiert, biografische Bezüge in Verbindung mit originalen Bonhoeffer-Texten. Gleich zu Beginn wird es politisch: „Vom Aufstieg der NSDAP" heißt das Eingangskapitel; und Bezüge zu heute sind nicht zufällig. Welche Bedeutung kann und sollte Bonhoeffers Erbe heute haben? Wer darf sich zu Recht auf ihn berufen; und wo muss man darüber diskutieren und deutlich machen, ob und dass hier der "Heilige" und "Held" für eigene ideologische Zwecke missbraucht wird? Das sind Fragen, die sich bei der Beschäftigung mit dem Theaterstück von selbst ergeben.

Das umfangreiche didaktische Begleitmaterial (74 Seiten) kann die Vorbereitung und Nachbereitung inspirieren und erleichtern. Die Materialien sind als kopierfertige Folien gestaltet. Dazu gibt es historische Informationen und theologische Hinweise. Über die Auftrittstermine informiert die Seite von EURE FORMATION.